Permalink

1

Mehrheit für Fortsetzung des Fünfer-Bündnisses

Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer spricht sich für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit des sogenannten Fünfer-Bündnisses im Rat aus. Grafik: Amtage/Fotolia

Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer spricht sich für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit des sogenannten Fünfer-Bündnisses im Rat aus. Grafik: Amtage/Fotolia

Die Mehrheit ist verhältnismäßig knapp. Rund 55,6 Prozent der politisch interessierten Mindener haben sich bei einer Umfrage auf Amtage-bloggt.de für eine Fortsetzung des sogenannten Fünfer-Bündnisses aus CDU, Grünen, FDP, Piraten und Bürger-Bündnis Minden (BBM) im Rat ausgesprochen. 44,4 Prozent lehnen die weitere Zusammenarbeit der Gemeinschaft der Fünf ab. Genau 360 Personen haben an der nicht repräsentativen Umfrage, die eine Woche lang in diesem Blog lief, teilgenommen.

Das Bündnis der vier Parteien und der einen Wählervereinigung hatte sich Anfang dieses Jahres aus Anlass der Bürgermeisterwahl in Minden gebildet, nachdem zunächst nur Christdemokraten und Bündnisgrüne eine Partnerschaft für die Kandidatensuche vereinbart hatten. Gemeinsam stellte die spätere Fünfer-Gemeinschaft mit dem außergewöhnlich breiten politischen Spektrum zunächst den Leipziger Honorarprofessor Dr. Rolf Koerber als Bürgermeisterkandidaten auf. Wenig später musste sich das Bündnis neu orientieren, nachdem Koerber auf eine Kandidatur überraschend verzichtete.

Daraufhin präsentierten CDU, Grüne, FDP, Piraten und BBM den Fraktionsvorsitzenden der Mindener Christdemokraten, Ulrich Stadtmann, als Bewerber um das Bürgermeisteramt. Stadtmann war dann bei der Bürgermeisterwahl am 13. September 2015 gegen den Mitbewerber Michael Jäcke (SPD), der bereits beim ersten Wahltermin mit insgesamt vier Kandidaten die absolute Mehrheit erzielte, gescheitert. Das Bündnis hatte unmittelbar nach de Wahl erklärt, im Stadtrat weiter zusammenarbeiten zu wollen. Eine knappe Mehrheit der politisch interessierten Mindener unterstützt angesichts des Ergebnisses der Umfrage mit der Fragestellung „Soll das Bündnis aus CDU, Grünen, FDP, Piraten und BBM weiterhin zusammenarbeiten“ auf Amtage-bloggt.de diese Absicht.

Print Friendly

Autor: Hans-Jürgen Amtage

Der Journalist Hans-Jürgen Amtage, Jahrgang 1958, ist Geschäftsführender Redakteur des Pressebüros Hans-Jürgen Amtage | Amtage Medientext in Minden. Nach dem Studium der Sozialwisssenschaften und Publizistik in Göttingen war er unter anderem für eine Yellow-Press-Agentur und als Leiter des Regionalstudios Hannover des Privatsenders RTL und Korrespondent im niedersächsischen Landtag tätig. Außerdem wirkte er als stellvertretender Chefredakteur und Ressortleiter einer führenden lokalen Tageszeitung und Wochenzeitung. Hans-Jürgen Amtage arbeitet als Kommunikationsberater und ist in den Neuen Medien unterwegs. In diesem Blog kommentiert er aktuelle (Mindener) Themen.

1 Kommentar

  1. Eine knappe Mehrheit der politisch interessierten Mindener Bürger befürwortet die weitere
    Zusammenarbeit des Fünferbündnisses? Eher doch wohl eine Mehrheit der teilgenommenen 360
    Personen in Ihrem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte lösen Sie die Captcha-Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.