Permalink

1

Minden: Schwarz-Grün bei Suche nach Bürgermeister-Kandidat erfolgreich?

Die schwarz-grüne Ratskooperation könnte bei der Suche nach einem Bürgermeister-Kandidaten auf einem erfolgreichen Weg sein.   Fotomontage: Hans-Jürgen Amtage/FOX41 WDRB

Die schwarz-grüne Ratskooperation könnte bei der Suche nach einem Bürgermeister-Kandidaten auf einem erfolgreichen Weg sein. Fotomontage: Hans-Jürgen Amtage/FOX41 WDRB

In die Suche der schwarz-grünen Kooperationsgemeinschaft im Rat nach einem Kandidaten für das Bürgermeisteramt der Stadt Minden scheint Bewegung zu kommen. Es gebe konkrete Gespräche mit einem Kandidaten, heißt es aus Parteikreisen. In dieser Woche soll es angeblich zu einem weiteren Treffen mit dem potenziellen Bewerber kommen.

Im Herbst hatten CDU und Grüne vereinbart, gemeinsam nach einem Gegenpol zum Bürgermeister-Kandidaten der SPD, dem Mindener Stadtverordneten und Vorsitzenden des Stadtverbandes Minden der Sozialdemokraten, Michael Jäcke, suchen zu wollen. Der Diplom-Ingenieur war bereits im vergangenen Jahr von der SPD als designierter Kandidat für das Amt des Verwaltungschef der Stadt präsentiert worden.

Lange schien die schwarz-grüne Kooperation aber bei ihrer Suche im Nebel zu stochern. Verschiedene Namen als mögliche Kandidaten machten die Runde (s. Blogbeitrag vom 17.01.2015: „Kein Gegenkandidat für Jäcke in Sicht?“), doch ein ernsthafter Mitbewerber schien nicht darunter zu sein. Das soll sich jetzt geändert haben.

Auf die konkreten Gespräche könnte auch hinweisen, dass sich die Mindener FDP nun positioniert hat. Diese Einschätzung jedenfalls kursiert im Rathaus. Die Liberalen kündigten in der vergangenen Woche an, sich der Kandidaten-Initiative von CDU und Bündnisgrünen anzuschließen. Mitte Januar hatte die FDP erklärt, sich Anfang Februar positionieren zu wollen, was jetzt geschehen ist.

Sollte es Schwarz-Grün tatsächlich gelingen einen Kandidaten zu präsentieren, würde es vermutlich auf ein Rennen mit drei Bewerbern bei der Bürgermeisterwahl Mitte September hinauslaufen. Neben Jäcke (SPD) und dem schwarz-grünen Kandidaten hatte bereits vor mehr als einem Jahr der Parteilose Jürgen Schnake aus Minden angekündigt, sich den Wählern zu stellen.

Autor: Hans-Jürgen Amtage

Print Friendly

Autor: Hans-Jürgen Amtage

Der Journalist Hans-Jürgen Amtage, Jahrgang 1958, ist Geschäftsführender Redakteur des Pressebüros Hans-Jürgen Amtage | Amtage Medientext in Minden. Nach dem Studium der Sozialwisssenschaften und Publizistik in Göttingen war er unter anderem für eine Yellow-Press-Agentur und als Leiter des Regionalstudios Hannover des Privatsenders RTL und Korrespondent im niedersächsischen Landtag tätig. Außerdem wirkte er als stellvertretender Chefredakteur und Ressortleiter einer führenden lokalen Tageszeitung und Wochenzeitung. Hans-Jürgen Amtage arbeitet als Kommunikationsberater und ist in den Neuen Medien unterwegs. In diesem Blog kommentiert er aktuelle (Mindener) Themen.

1 Kommentar

  1. Wäre mal schön, wenn sich ein breites Bündnis in Minden findet, um dem Bürger eine echte Chance auf Auswahl bei der Wahl zum Bürgermeisteramt zu geben. Minden hat jetzt die Chance eine Wahl zu treffen, ohne Rücksicht auf „Parteibuchdenken“. Wenn das Bündnis aus CDU / Grünen und FDP einen Kandidaten / Kandidatin präsentiert, der/die sachkompetent mit Weitblick und ohne „Klüngel und Filz“ das Bürgermeisteramt angeht, dann hat die Stadt Minden eine Chance für die nächsten Jahre. Vielleicht schließen sich ja dem Bündnis noch mehr Gruppen / Vereine / Verbände und Parteien an. Dann haben wir in Minden mal einen spannenden „Bürgermeisterwahlkampf“.
    Frank Tomaschewski

    Anm. Der Verfasser ist Kreisvorsitzender der PIRATEN

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte lösen Sie die Captcha-Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.